Kategorie: Lateinamerika

( G20 )

 

Am 9. Oktober veröffentlichten Genossen aus Mexiko eine kurze Erklärung, zusammen mit einem Video und einem Poster, in Solidarität mit all jenen, die während der G20 im Juli in Hamburg gegen den Imperialismus gekämpft haben. Wir dokumentieren im folgende die kurze Erklärungzusammen mit dem Video und dem Poster.

Weiterlesen...

Wir dokumetieren ein Bild das bei einer Versammlung der Bauarbeiter von Belo Horizonte zur Vorbereitung von Lohnkämpfen am 26. August entstanden ist, mit dem sie ihre Grüße an die Kämpfe gegen die G20 in Hamburg senden.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine Botschaft von Revolutionären aus Kolumbien:

Revolutionäre aus Kolumbien haben uns dieses Video zugeschickt, um es auf unserem Blog zu verbreiten. Es ist eine Botschaft an all die Genossen die auf Hamburgs Straßen während des G20 Gipfels gegen den Imperialismus gekämpft haben.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren dieses Video, das uns zugeschickt wird und einen Gruß der MEPR (Movimento Estudantil Popular Revolucionário - Revolutionäre Studentenbewegung des Volkes) vom nationalen Treffen der Pädagogiestudenten, das im Juli in Petrolina im Bundesstaat Pernambuco zur gleichen Zeit wie die Kämpfe in Hamburg stattfand beinhaltet.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier Bilder, die uns aus Brasilien zugesandt wurden, die von der Liga der armen Bauern (Liga de Camponeses Pobres) im Norden des Bundesstaates Minas Gerais gemacht wurden.
Die Aufschrift auf dem Transparent lautet "Steine fliegen und ihr schreit!"

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine Übersetzung einer Erklärung der Front zur Verteidigung der Kämpfe des Volkes - Ecuador:

 

ES LEBE DER ANTIIMPERIALISTISCHE KAMPF DER IN DEUTSCHLAND GEFÜHRT WURDE! ES LEBE DER KAMPF GEGEN IMPERIALISMUS UND REVISIONISMUS!

Weiterlesen...

Wir dokumentieren eine deutsche Übersetzung der Erklärung der CEBRASPO (Brasilianische Zentrum der Solidarität der Völker):

Wir lehnen entschieden die Verhaftung von fast hundert internationalistischen Aktivisten der Tage des Kampfes während des imperialistischen Kongresses, der G20, in Deutschland ab. Etwa 71 Aktivisten wurden verhaftet und 15 wurden in Gewahrsam genommen. Anwälte verurteilen die Schwierigkeit, ihre Klienten zu sprechen, den Mangel an Nahrung und unhygienische Zellen mit einer höheren Anzahl von Insassen als erlaubt.

Es konnte nicht anders sein, der alten deutschen imperialistischen Staat, unter der Führung der erzreaktionären Angela Merkel, die Mission durchzuführen, sicherzustellen, dass nichts die Verhandlungen zwischen der kleinen Zahl von imperialistischen Ländern stört, um weiter die Kolonien und Halbkolonien auszuplündern, benutzten gegen die Demonstranten brutale Repression und Gewalt.

Weiterlesen...

Between the 7th and 8th of July, world imperialism tried to turn Hamburg (Germany) into a den where it could discuss and plan its strategy of oppression and exploitation of the peoples of the world.

The response of the German anti-imperialist movement has been overwhelming, even leading to an outrageous reaction from the German repression that has not quenched its voracity despite the capture of 85 anti-imperialist activists who today are prisoners of imperialism.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine inoffizielle Übersetzung einer Erklärung der Front zur Verteidigung der Kämpfe des Volkes - Ecuador:

COMITE POPULAR CAMPESINO

Vom 7 zum 8 Juli, versuchte der Imperialismus der Welt Hamburg (Deutschland) in eine Höhle zu verwandeln, in der sie ihre Strategie der Unterdrückung und Ausbeutung der Völker der Welt diskutieren und Planen können.

Die Antwort der deutschen antiimperialistischen Bewegung war überwältigend, führte auch zu einer maßlosen Reaktion der deutschen Repression deren Gefräßigkeit trotz der Festnahme von 85 antiimperialistischen Aktivisten die heute Gefangene des Imperialismus nicht gestillt ist.

Weiterlesen...

Wir dokumentieren hier eine Übersetzung einer Erklärung der Front von revolutionären und Studenten aus dem Volk (Frente de Estudiantes Revolucionario y Popular - FERP) aus Chile:

Wir senden unsere herzlichen Grüße an die Revolutionäre in Deutschland, die eine starke Bereitschaft des Kampfes und der Festigkeit um diesem imperialistischen Gipfel in ihrem Land entgegenzutreten. Es gibt Dutzende Gefangene, Verwundete und Überfälle die durch die Polizeirepression in diesem Land verursacht wurden, die vergeblich versucht, den linken Flügel dieser Massenbewegung zu untergraben. Bald werden wir mehr Informationen bringen.

Weiterlesen...