Asien

In der russischen Halbkolonie, Kasachstan,  wurde ein neuer, alter Präsident gewählt. Die Wahl wurde von starken Protesten und scharfer Repression begleitet, denn das kasachische Volk ist nicht mehr bereit die Dikatur der Bourgeoisie einfach so hin zunehmen. 

Die Parlamentswahlen sind vorbei. Die BJP, die hindunationalistische Partei des amtierenden Ministerpräsidenten Modi hat in dieser Farce wieder die meisten Stimmen bekommen.

Zwei Polizeiinformanten wurden von der People’s Liberation Guerrilla Army (PLGA), angeführt von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch), am 01. Juni hingerichtet. Dies geschah laut lokalen Medien in den Staaten Chhattisgarh und Jharkhand.

Ende Mai gingen in Pakistan, einer
Halbkolonie des US-imperialismus Tausende auf die
Straße um gegen die Unterdrückung der nationalen
Minderheit der Paschtunen zu protestieren.

Am 27. Mai führte die People’s Liberation Guerrilla Army (PLGA), angeführt von Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch), einen Hinterhalt durch. Bei dieser Aktion wurden 11 wichtige Personen der Repressionsorgane verletzt, davon acht vom Commando Battalion for Resolute Action (CoBRA), einer Spezialeinheit für den Krieg im Dschungel, die der Central Reserve Police Force (CRPF) unter stellt ist, und drei der Polizei von des Staates Jharkhand, wo die Aktion stattfand.

Laut der bürgerlichen Presse Indiens und dem Bericht eines Bullen, wurde der Kongressabgeordnete Sahdev Samrat am Abend des 25.05.2019 im nahegelegenen Kostapara-Gebiet in der Stadt Bhairamgarh in einen Hinterhalt gelockt. Auf diesem Weg soll er von fünf Personen getötet worden sein. Der Kongress ist unter anderen an dem Landraub von den Indigenen Adivasi verantwortlich. Unklar ist, ob für die Tag Revolutionäre verantwortlich sind, oder unorganisierte Massen. Es wurde weder ein maoistisches Flugblatt noch eine Broschüre am Tatort gefunden.

Seit einigen Wochen versucht die imperialistischen Supermacht ,die USA, einen Krieg gegen den Iran vom Zaun zu brechen. In den letzten zwei bis Wochen verschärft sich die imperialistische Aggression gegen das iranische Volk immer mehr, wovon auch der deutsche Imperialismus profitiert.

An dieser Stelle veröffentlichen wir die Übersetzung eines Artikels der Zeitung A Nova Democracia vom 23.05.2019 zum Bandh in Maharashtra.