In Freiburg fand wie jedes Jahr eine große Demonstration zum internationalen Frauenkampftag statt, die sich vom Stühlinger Kirchplatz über den Europaplatz zum Platz der Alten Synagoge bewegte. Insgesamt nahmen dieses Jahr an der Demonstration bis zu 3000 Leute teil. 

Auch ein Kontingent proletarischer Revolutionäre beteiligte sich an der Demo. Im Lauf der Demonstration wurden einige Exemplare der Roten Post verkauft und neue Kontakte geknüpft. Vor allem nach der Demonstration entwickelten sich einige gute Gespräche über den aktuellen Ausnahmezustand und den korrekten Umgang mit den Maßnahmen der Bourgeoisie.

Am Endpunkt der Demonstration standen noch ein paar Überreste einer "Querdenken"-Kundgebung, darunter auch der Reaktionär und AfD-Politiker Robert Hagermann. Ein Teil der Demonstration konfrontierte die anwesenden Reaktionäre, die unter Polizeischutz vom Platz geleitet wurden. Dabei kam es auch zur Festnahme einer Antifaschistin.

8m

8m2